Laminate auf Basis PTFE und modifiziertem PTFE

Unter Laminaten versteht man verstärktes PTFE, das sich zum einen aus einer PTFE-Folie oder -Platte und zum anderen aus einem Substrat aufbaut.

Die Werkstoffschichten sind fest miteinander verbunden. Als Substrat kommen Gewebe, Fasern oder Gewirke, aber auch Folien zum Einsatz. Diese bestehen z. B. aus Glas, Metall, Keramik, Elastomeren oder Hochleistungspolymeren.

Der Aufbau kann aus zwei oder mehreren Schichten bestehen. Konstruktionen bis zu 7 Lagen sind dabei keine Seltenheit.

Zudem konfektionieren wir PTFE beschichtete Glasgewebefolie zu Zuschnitten oder Stanzteilen, speziell auch zu PTFE beschichteten Glasgewebe-Transportbänden.

Eigenschaften

  • Hervorragende und breite Chemikalienbeständigkeit
  • Sehr breiter Temperatureinsatzbereich, nach oben ausschließlich begrenzt durch die Beständigkeit des verwendeten Klebstoffes
  • Sehr gute Antihafteigenschaften
  • Form- und Spannungsrissbeständigkeit
  • Keine Versprödung, keine Alterung

Bei Verwendung von modifiziertem PTFE als Folienwerkstoff werden diese Eigenschaften verstärkt durch:

  • Dichteres porenarmes Polymergefüge
  • Geringere Permeabilität
  • Bessere Verschweißbarkeit

Anwendungsgebiete

  • Auskleidungen im Anlagenbau
  • Bauteile für Elektro- und Elektronikanwendungen
  • Membranen im Pumpen- oder Sensorenbau
  • Optisch durchlässige Verbunde für textiles Bauen
Xymon
Alle Fasern sind gleichmäßig in der xy-Ebene verteilt.

Xymon

Xymon ist ein mit Kohlelangfasern (C-Fasern) verstärktes Fluorpolymer-Compound mit anisotropem Eigenschaftsprofil. Es wird als Platte, Scheibe oder Ring gefertigt. Die Hauptausrichtung der Kohlenstofflangfasern liegt in der xy-Ebene:

Eigenschaften

  • Nahezu universelle Chemikalienbeständigkeit
  • Extrem hohe Reißfestigkeit
  • Hohe Druckbeständigkeit
  • Extrem kaltflussresistent
  • Hohe Abriebbeständigkeit

Anwendungsgebiete

  • Ventildichtungen
  • Lager
  • Armaturen
  • Ventilsitze
  • Flachdichtungen
  • Pumpenflügel
  • Ventilkomponenten
  • Kolbenringe
  • Automobildichtungen

Im Vergleich zu ungefülltem PTFE oder typischen Compounds mit Kohle- oder Glasfaserfüllstoff ist der Eigenschaftsgewinn, gemessen parallel zur Faserrichtung, enorm:

Xymon Vergleichstabelle
XYMON UC-3000XYMON UC-1500
E-Modul10000 MPa*5000 MPa*
Reißfestigkeit60 MPa*45 MPa*
Deformation unter Last< 1%< 2%

*Parallel zur Faserrichtung

Chemikalienbeständigkeit

Die sehr gute Beständigkeit der C-Fasern und die Tatsache, dass diese vom Fluorpolymer eng umschlossen sind, führen zu der einzigartigen Beständigkeit von Xymon, die der des reinen PTFE sehr nahe kommt. Der Werkstoff kann beispielsweise in Flusssäure, Salzsäure, Phosphorsäure, Mineralölen, Tetrahydrofuran und vielen anderen Medien eingesetzt werden.

Nach oben