Kolben- und Führungsringe (PTFE-Dichtungen)

Kolben- und Führungsringe (PTFE-Dichtungen) für trocken laufende Anwendungen stehen heute im Mittelpunkt der technischen Entwicklung. Sie tragen nicht nur entscheidend zur Senkung der Betriebskosten einer Maschine bei. Sie liegen auch im Trend einer zunehmend umweltbewussten Gesellschaft und machen es dem Betreiber einfacher, den verschärften Umweltgesetzen gerecht zu werden.

ElringKlinger Kunststofftechnik bietet eine ganze Reihe von Kolbendichtringen (Kolbenring, Kolbendichtung) aus dem Hightech-Kunststoff PTFE.

Dahinter steckt ein umfassendes technologisches Know-how und jahrelange Erfahrung aus unzähligen Kundenprojekten. Das Ergebnis sind speziell entwickelte PTFE-Compounds, zum Beispiel für trocken laufende Dichtungen und Führungen, wie sie zum Beispiel in Kolbenkompressoren eingesetzt werden.

Sie entstehen mithilfe innovativer Produktionsverfahren, zeichnen sich durch gezielt abgestimmte Füllstoffanteile aus und bieten entscheidende Vorteile:

Eigenschaften

  • Außergewöhnlich niedriger Reibungskoeffizient in der Paarung mit Metallen und Kunststoffen
  • Antiadhäsives Verhalten ohne Stick-Slip-Effekt
  • Hohe Dehnung, sodass Dicht- und Führungsringe problemlos auf einteilige Kolben montiert werden können
  • Außergewöhnlich großer Temperaturbereich von –200 °C bis +260 °C
  • Chemische Beständigkeit gegen nahezu alle festen, flüssigen oder gasförmigen Medien
  • Alterungsbeständig
  • Nicht brennbar
  • Im angegebenen Temperaturbereich physiologisch neutral

Geeignet für folgende Anwendungsgebiete

  • Kompressoren mit Voll- und Mangelschmierung
  • Gasumlaufpumpen
  • Expansionsmaschinen
  • Flüssiggas- und Vakuumpumpen
  • Taumelkolbenkompressoren
  • Rotationskompressoren zur Silo-Be- und Entladung
  • Erzeugung ölfreier Druckluft für Nahrungsmittelindustrie, Pharmaindustrie und Zahnarztpraxen
  • Druckluft für Handwerker- und Heimwerkerbedarf
  • Pneumatische Bohrhämmer
  • Fahrzeugtechnik mit Niveauregelung, Klima- und Kältetechnik

Bauarten PTFE Kolbenringe

PTFE Kolbenring Gerader Stoss

Gerader Stoß

PTFE-Kolbenringe mit geradem Stoß werden zur Abdichtung von Druckdifferenzen über 15 bar eingesetzt. Die Leckage ist bei diesem Spalt etwas größer als bei PTFE- Kolbenringen mit schrägem Stoß. Durch die heute üblichen hohen Drehzahlen bei Kompressoren wirkt sich der Leckgasverlust nur minimal auf die Leistung des Verdichters aus. Die Leckgasmenge kann vernachlässigt werden.

PTFE Kolbenring Schraeger Stoss

Schräger Stoß

PTFE-Kolbenringe mit schrägem Stoß werden zur Abdichtung von Druckdifferenzen über 15 bar eingesetzt. Die Dichtheit dieser Stoßausführung ist während der Einlaufzeit etwas 
besser als bei PTFE Kolbenringen mit geradem Stoß.

PTFE Kolbenring Ueberlappt

Überlappter Stoß

PTFE-Kolbenringe mit überlapptem Stoß erzielen einen guten Dichteffekt. Sie werden vorzugsweise zur Abdichtung spezifisch leichter Gase eingesetzt. Wegen der auftretenden Biegebelastung und der damit verbundenen Bruchgefahr an den Überlappungen sollten PTFE-Kolbendichtringe mit dieser Stoßausführung in Kompressoren mit Druckdifferenzen bis max. 15 bar eingesetzt werden.

PTFE Kolbenring Gasdicht

Gasdichter Stoß 

PTFE-Kolbenringe mit gasdichtem Stoß erzielen die besten Dichteffekte. Durch die spezielle Ausführung des Stoßes wird die Leckage auf ein Minimum reduziert. Der Differenzdruck ist auf max. 15 bar begrenzt. Bei der Montage ist darauf zu achten, dass der PTFE-Kolbenring nur in einer Druckrichtung seine gute Dichtwirkung erzielt.

Bauarten PTFE Führungsringe

Führungsvarianten

PTFE Fuehrungsring Gerader Stoss

Gerader Stoß

PTFE Fuehrungsring Schraeger Stoss

Schräger Stoß

PTFE Fuehrungsring Endlos

Endlos

PTFE Fuehrungsring Geschultert

Geschultert mit geradem Stoß 

PTFE Führungsringe und -bänder,Festverbund

PTFE Führungsringe und -bänder Festverbund

Vorteile des PTFE-Festverbundes gegenüber Standard-
Führungsringen und -bändern

Die spezifische Flächenpressung wird durch das Belegen des Kolbenhemdes bis hin zur Dichtringnut reduziert, wodurch sehr hohe Standzeiten erzielt werden. Reduzierung des Laufspieles des Kolbens. Dies ist auf die minimale radiale Stärke der PTFE-Führungsbandauflage und die damit verbundene geringe Wärmedehnung zurückzuführen.

  • Durch das geringe Laufspiel wird das Kippen des Kolbens weitestgehend vermieden und eine wesentlich bessere Laufruhe erzielt
  • Besserer Wärmeübergang vom Metallkolben zur Zylinderwand durch die dünne Schichtdicke der PTFE-Führungsbandauflage und die große Berührungsfläche

Nach oben