Immer wenn aggressive Medien im Spiel sind

Geräte, Instrumente und Prozessanlagen im Bereich der chemischen Industrie müssen höchsten technischen Standards genügen. Dazu gehört, dass aggressive und korrosive Prozessmedien nur mit Bauteilen in Berührung kommen dürfen, die diesen extremen Bedingungen standhalten und dafür zugelassen sind.

PTFE bietet genau die Eigenschaften, die in Verbindung mit chemischen Substanzen entscheidend sind. Es hat daher gute Gründe, dass sich dieser Hochleistungskunststoff zu einem bevorzugten Werkstoff für Anwendungen in der chemischen Industrie entwickelt hat.

ElringKlinger Kunststofftechnik verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrungen im Bereich der chemischen Industrie. Neben PTFE, modifiziertem PTFE und Moldflon® setzen wir gezielte PTFE-Compounds ein, die exakt auf das Anforderungsprofil einer Anwendung abgestimmt sind und genau die Eigenschaften aufweisen, die eine dauerhaft zuverlässige und sichere Funktion gewährleisten.

Chemie

Entscheidende Eigenschaften von PTFE in der Chemie sind:

  • Nahezu universelle chemische Beständigkeit
  • Hohe Biege- und Zugfestigkeit
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Gute elektrische und dielektrische Eigenschaften
  • Keinerlei Wasseraufnahme
  • Antiadhäsive Oberfläche
  • Sehr hohe Reinheit
  • Nicht entflammbar; LOI > 95
  • Licht- und Witterungsbeständigkeit

Mit PTFE zu neuen Dimensionen

Das Thema Korrosion und Korrosionsschutz hat einen elementaren Einfluss auf die Produktlebensdauer und die Lebenszykluskosten von Apparaten und Prozessanlagen und ist daher eine der größten Herausforderungen und Aufgaben in der chemischen Industrie. Eine Möglichkeit, Korrosion zu vermeiden, ist der Einsatz von individuellen und praxisgerechten Lösungen aus PTFE.

Als führendes Unternehmen im Bereich der PTFE-Verarbeitung bietet ElringKlinger Kunststofftechnik seinen Kunden ein einmaliges und innovatives Portfolio an Beratungs-, Fertigungs-, Forschungs- und Materialkompetenz.